63-jähriger Mann vermisst – Polizei bittet um Hinweise

0
15

Marburg-Biedenkopf. Kirchhain Angehörige, Rettungsdienste und Polizei suchen seit Montag, 25. November, 18 Uhr, den 63 Jahre alten Klaus-Peter K. aus Kirchhain. Der Gesuchte ist bei einer Größe von ca. 1,80 Meter und einem Gewicht von knapp 60 Kilogramm sehr schlank. Er trug zuletzt vermutlich eine dunkelgrüne Jacke und ein Schlauchhalstuch. Der Mann müsste mit seinem schwarzen Labrador-Collie-Mix unterwegs sein. Der Hund ist gechipt, hat ein Lederhalsband und eventuell eine Leuchtweste mit SWAT-Aufschrift an. Der verlassene rote Pkw-Kombi, den der Vermisste vermutlich benutzte, wurde Montagfrüh am Erlensee in Kirchhain gefunden. Der letzte bekannte Aufenthaltsort war am Sonntag, 24. November, gegen 16.30 Uhr, seine Wohnung in Kirchhain. Danach hat niemand mehr den Vermissten gesehen. Nachdem der Mann bis Montagabend nicht zurückkehrte, meldeten Angehörige ihn vermisst. Sämtliche anschließenden Suchmaßnahmen und Ermittlungen blieben bislang erfolglos. Bei der Suche am Montagabend und bei der Fortsetzung der Suche am heutigen Dienstag waren sogenannte Mantrailer und Flächensuchhunde im Einsatz. Die DLRG suchte am Dienstag mit einem Boot die Uferbereiche ab. Wo sind der Gesuchte und sein Hund? Wer hat die beiden seit Sonntag, 24.November gesehen? Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder Polizei Kirchhain, Tel. 06428/930565. Martin Ahlich

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/43eb8a

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here