Aktionstag „Wildunfälle“ am 13. Oktober 2019 auf dem Schiffenberg – Tipps und Tricks von Polizei, ADAC und Jägerschaft

0
3

Gießen. — Gießen: Polizei und Jägerschaft, gemeinsam mit dem RP und der Stadt Gießen sowie dem ADAC und dem Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.) laden zu einem Aktionstag "Wildunfälle'" auf dem Schiffenberg in Gießen ein. Am Sonntag, 13.10.2019, zwischen 10.00 und 15.00 Uhr bieten die Experten unter dem Motto "Wildunfälle vermeiden – Tierleid verhindern" ein buntes Programm für die ganze Familie rund um die Themen Herbst, Wild und Technik. Die Besucher erwartet auf dem Gelände des Kloster Schiffenberg, dem Hausberg Gießens, – ein Live-Crash-Test mit anschließendem Rettungsszenario von Feuerwehr, Johanniter und Polizei. – Fahrsimulatoren des ADAC und des B.A.D.S. mit denen Interessierte ihr Können und insbesondere ihre Reaktionszeiten zu plötzlich wechselndem Wild auf der Straße testen können. – ein "Gelber Engel" des ADAC checkt auf dem Parkplatz "Schiffenberg" kostenlos unter anderem Licht, Ölstand und Reifenzustand. – umfangreiche Informationen zur Aktion BOB und MAXimal mobil des Polizeipräsidiums Mittelhessen. – ein Hindernisparcours der Jugendverkehrsschule der Polizei, hier haben Kids die Möglichkeit ihre Geschicklichkeit auf Fahrrädern zu beweisen. – das sogenannte "Lernort-Natur-Mobil" des Landesjagdverbandes Hessen e.V. Kinder und Erwachsenen können unter anderem in Fühlkästen Tannenzapfen oder auch Felle verschiedener Tiere ertasten und zuordnen. Alle sind herzlich eingeladen am Sonntag, 13.10.2019, zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr auf dem "Schiffenberg" bei Gießen einen unvergesslichen Familientag zu erleben. Weitere Informationen zum Thema #HerbstWildLicht finden Sie in der beigefügten Pressemeldung und dem Einladungsflyer für den 13.10.2019. Bilder, Pressegrafiken und das Event-Video können Sie unter folgendem Link herunterladen: https://www.dropbox.com/sh/d393l119m8bdoed/AAAF1y4zBelQWmeCnNXdtRx Ra?dl=0 Die Bilder, Grafiken und Videos können gerne in der Berichterstattung genutzt werden. Die Namen der Fotografen ergeben sich aus dem jeweiligen Dateinamen, z. B. …_kapuhsDJV. Guido Rehr, Pressesprecher

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/4312cc

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here