Höchst im Odenwald: Kunstdiebstahl am zauberhaften Wanderweg / Wer kann Hinweise geben?

0
24

Höchst im Odenwald. Am Freitag (10.8) wurde der Polizei der Diebstahl von drei Miniatur-Modellen aus der Märchen- und Sagenwelt entlang der Obrunnschlucht gemeldet. Der Diebstahl der Kunstwerke aus Holz dürfte bereits zwischen dem 22. und den 29. Juli begangen worden sein. Die Werke, ein Kuhkopf auf einem etwa 2,50 Meter hohen Pfahl, ein liegender Rehbock auf einem Stein sowie eine beschriftete Tafel an einem Stamm im Gesamtwert von geschätzten 500 Euro sind Leihgaben oder Spenden von Naturfreunden. Mit den aufgestellten Werken aus der zauberhaften Welt der Märchen und Sagen wird der etwa drei Kilometer lange Wanderweg entlang des Bachlaufs zwischen Höchst und der Rimhorner Höhe geziert. Bilder der gestohlenen Holzminiaturen sind auch auf der Homepage des Polizeipräsidiums Südhessen, unter der Rubrik Fahndung veröffentlicht, https://www.polizei.hessen.de/fahndung/sachen/gesucht e-gegenstaende/broker.jsp?uMen=d47da7e7-9c2c-4163-518f-340bb838f39b&u Con=735204bb-a221-2561-1081-a9510b2de054&uTem=8ed702cd-aff2-3941-cd47 -a0a30165474d. Wer Hinweise zu dem Diebstahl und dem jetzigen Aufstellungsort der Holzfiguren geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Höchst (DEG) unter der 06163 / 9410.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/3d84f7

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here