Kontrollen in Bad Nauheim ++ Handy in Friedberg entrissen ++ Dieb in Butzbach ++ Fahrer unter Drogeneinfluss in Bad Vilbel ++ Falsche Polizeibeamte riefen an ++ u.a.

0
47

Friedberg. Kontrollen in der Wetterau Wetteraukreis: Die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Kriminalitätsbekämpfung sind die Hauptmotivationspunkte, weshalb Polizistinnen und Polizisten tagtäglich Kontrollen durchführen. Mal aus dem normalen Streifendienst heraus, mal vorgeplant an großen Kontrollstellen und mal im Zusammenschluss einzelner Streifen kontrollieren sie einzelne Personen, Fahrzeugführer und deren Gefährte. Am gestrigen Montag, zwischen 06 und 15 Uhr, waren es fünf Polizisten, die sich in Bad Nauheim für Kontrollen zusammengetan hatten. In der Wintersteinstraße, dem Eleonorenring und der Mittelstraße überprüften sie gestern 77 Fahrzeuge und über 90 Personen. Dabei ging es um die Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen, das ordnungsgemäße Anschnallen der Fahrer und der beförderten Kinder, die Nutzung von Handys am Steuer, den verkehrssicheren Zustand der Fahrzeug, den möglichen Einfluss berauschender Mittel bei den Fahrzeugführern und vieles Mehr. Eine ganze Menge verkehrsrechtliche Verstöße konnten dabei festgestellt und geahndet werden. 72 Fahrzeugführer mussten ein Verwarnungsgeld zahlen, über 1.700 Euro kamen dabei zusammen. Mit Kontrollen müssen Verkehrsteilnehmer zu jeder Tages- und Nachtzeit in der Wetterau rechnen. Dabei geht es den Kontrolleuren nicht darum andere "abzuzocken", sondern darum, dass alle sicher an ihr Ziel kommen. * Eisplatte fiel vom Auflieger Autobahn 5: Die Windschutzscheibe des Toyota eines 73-jährigen Ober-Mörlers beschädigte am Montagmorgen eine Eisplatte. Gegen 09.50 Uhr löste diese sich vom Dach eines Sattelaufliegers, mit dem ein 32-jähriger Kroate auf der A 5 zwischen Bad Nauheim und Butzbach unterwegs war. Glücklicherweise blieb es bei einem reinen Sachschaden, der Ober-Mörler blieb unterletzt. * Unfallflucht Bad Nauheim: In der Lessingstraße beging ein Verkehrsteilnehmer am Montag Unfallflucht, nachdem er zwischen 07.30 und 13 Uhr einen dort abgestellten schwarzen Renault Twingo angefahren hatte. Vermutlich kam es bei einem Parkmanöver zum Unfall. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. * Falsche Polizeibeamte riefen an Bad Nauheim: Zwei Einbrecher seien angeblich festgenommen wurden, berichteten Anrufer am Montagmittag mehreren Seniorinnen und Senioren. Die Anrufer gaben sich als Polizeibeamte aus und wollten den älteren Mitbürgern Angst machen. In einem Fall sprach der angebliche Polizeibeamte sogar davon extra aus Österreich angereist zu sein, um die Einbruchsfälle zu bearbeiten. In den Telefonaten versuchten die Anrufer, bei denen es sich nicht um Polizisten, sondern um Betrüger handelte, Informationen zu den Wertsachen der Angerufenen zu erlangen. Glücklicherweise fiel nach derzeitigem Kenntnisstand niemand auf die Betrüger herein. Viele Bürgerinnen und Bürger verständigten stattdessen die richtige Polizei, die unter der Notrufnummer 110 jederzeit erreichbar ist und für Fragen zur Verfügung steht. Der Rat der Polizei: Geben Sie niemals Daten oder Wertsachen an Unbekannte weiter. Legen Sie einfach auf, dies ist nicht unhöflich, sondern schützt Sie davor in die Fänge der Betrüger zu gelangen. * Fahrer musste mit zur Blutentnahme Bad Vilbel: In der Frankfurter Straße kontrollierte eine Streife der Polizeistation Bad Vilbel in der Nacht zum heutigen Dienstag, gegen 01.30 Uhr, einen 18-jährigen Vilbeler. Dabei ergab sich bei dem Skodafahrer der Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Fahranfänger musste daher seine Fahrt beenden und die Streife zur Blutentnahme begleiten. Das Ergebnis der Blutuntersuchung wird demnächst Aufschluss darüber geben, ob der Fahrer tatsächlich unter Drogeneinfluss stand. * Handy und Geldbörse geklaut Butzbach: Vor einer Apotheke in der Weiseler Straße hielt der Fahrer eines weißen Mercedes Sprinter am Montag, gegen 11.30 Uhr. Nur kurz ließ er den Kleintransporter aus den Augen, den er nicht verschlossen hatte. Diesen Moment nutzt ein Dieb um das Handy und die Geldbörse des Fahrers aus der Mittelkonsole zu entwenden. Möglicherweise handelte es sich dabei um den gleichen Täter, der zwischen 11.30 und 11.40 Uhr auch am Bahnhofsvorplatz aus einem Mercedes Sprinter eine Umhängetasche entwendete, die der Fahrer in dem unverschlossenen Transporter zurückgelassen hatte. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. * Handbälle gestohlen Butzbach: Aus einem Abstellraum in der Turnhalle einer Schule in der Emil-Vogt-Straße entwendeten Diebe am Wochenende außerhalb der Schulzeit fünf Kempa Handbälle aus einem Metallschrank, den die Täter aufhebelten. Es entstand ein Schaden von rund 800 Euro. Um Hinweise bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0. * Rote Ampel missachtet Friedberg: Auf der Bundesstraße 3 von Friedberg nach Wöllstadt fahrend übersah ein 53-jähriger Wöllstädter am Montagabend, gegen 18.25 Uhr, vermutlich die rot zeigende Ampel und fuhr mit seinem Golf in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es zur Kollision mit dem Polo einer 36-jährigen Friedbergerin, die gerade auf die Bundesstraße einbog. Die Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. * Handy entrissen Friedberg: Vor der Jobcom im Grünen Weg hielt sich ein 68-jähriger Friedberger nach eigenen Angaben am Freitagabend, gegen 19 Uhr auf. Dort allein an der Bushaltestelle befindlich, kamen angeblich zwei ihm unbekannte Männer auf ihn zu, bedrohten ihn mit einem Messer und rissen ihm sein Iphone aus der Hand. Danach flüchten die Männer in Richtung Frankfurter Straße. Der Geschädigte zeigte den Vorfall erst am gestrigen Montag an. Er beschreibt die Täter als etwa 1.75 bis 1.80m groß, 20 bis 30 Jahre alt und dunkel gekleidet. Beide hatten die Kapuzen ihrer Kleidung tief ins Gesicht gezogen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. Wer konnte am Freitagabend an der Bushaltestelle im Grünen Weg entsprechende Beobachtungen machen? * Touran verkratzt Gedern: Einen Schaden von rund 1000 Euro richtete ein Vandale zwischen 23 Uhr am Sonntag und 06 Uhr am Montag im Kiefernweg an einem schwarzen VW Touran an. Der Täter verkratzte den PKW auf der Fahrerseite. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise. * Reifen zerstochen Karben: Auf der Warte auf einem Parkplatz im Hessenring stand der graue VW Polo einer Karbenerin zwischen 06 Uhr am Mittwoch (14. März) und 19.30 Uhr am Sonntag. In dieser Zeit beschädigte ein Unbekannter die Reifen des PKW. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 061012-5460-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. * Motorsäge gestohlen Nidda: Auf einem Grundstück in der Rhönstraße in Ober-Schmitten machte sich ein Dieb am vergangenen Wochenende zu schaffen. Zwischen 20 Uhr am Freitag und 08 Uhr am Montag hebelte er die Schlösser zu mehreren Schuppen auf und entwendete eine Stihl Motorsäge im Wert von 150 Euro. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707. * Hase tot Reichelsheim: Ein Hase überlebte den Zusammenstoß mit dem Ford eines 46-Jährigen aus Nidda am Montagabend, gegen 23.30 Uhr, nicht. Auf der Landstraße 3186 zwischen der B455 und Beienheim kam es zum Unfall. Am PKW entstand dabei ein Schaden von rund 1500 Euro. * Tür von Baucontainer aufgehebelt Rosbach: Am Wochenende, zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen, hebelte ein Einbrecher die Tür zu einem Baucontainer auf einem Grundstück in der Raiffeisenstraße in Ober-Rosbach auf. Der Täter richtete damit einen Schaden von etwa 500 Euro an, entwendete jedoch nichts. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. Sylvia Frech, Pressesprecherin

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/3b71e0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here