Unbekannter droht und schlägt 18-Jährigen in der Bahnhofshalle

0
6

Marburg (Marburg-Biedenkopf). Ein bislang Unbekannter sorgte am vergangenen Samstag für Ärger in der Marburger Bahnhofshalle. Der Mann forderte gegen 19 Uhr einen Asylbewerber auf, den Bahnhof zu verlassen. Der betroffene, syrische 18-Jährige, kam der Aufforderung des Fremden allerdings nicht nach. Daraufhin kam es zu einer Auseinandersetzung, beide Männer gingen zu Boden. Bei dem Gerangel verpasste der Unbekannte dem 18-Jährigen noch einen Faustschlag in den Bauch. Der junge Syrer blieb aber unverletzt. Lediglich dessen Smartphone fiel zu Boden und wurde beschädigt. Anschließend floh der Unbekannte. Der Täter, der akzentfrei deutsch sprach, wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 cm groß und etwa 50 Jahre alt, normale Statur, südländischer Typ, gepflegtes Erscheinungsbild, braun-graue, kurze Haare. Kleidung: Graues Poloshirt, olivgrüne Jacke, blaue Jeans, schwarze Schuhe. Eine Streife der Polizei Marburg war schnell zur Stelle und kümmerte sich um den 18-Jährigen. Die Beamten nahmen die Strafanzeige auf und leiteten ein Strafverfahren ein. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Bundespolizeiinspektion Kassel. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nr. 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Es handelt sich um eine Originalmeldung der Polizei.
Originalmeldung: http://ots.de/42f9c3

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here